Eine Reise in das Land Gemeinschaft

Ein Kurs mit vielen Möglichkeiten

Viele sehnen sich nach mehr Gemeinschaft. Zunehmende Vereinzelung verlangt nach dem Gegenentwurf, einem verbindlichen und wärmenden Miteinander. Manche haben große Träume, andere haben schon ein Haus zur Verfügung, aber oft gibt es keine Vorstellung, wie's gehen könnte, in Gemeinschaft zu leben.

 

... miteinander Leben teilen.

Gemeinschaft ist wie ein Land, in dem viele leben möchten. Aber wie sieht es in diesem Land aus? Was erwartet mich dort und wie kann ich mich vorbereiten? Wer in einem anderen Land leben möchte, betreibt vorher Landeskunde, macht sich mit Kultur, Mentalität und Sprache vertraut, überprüft seine Kompetenzen und eignet sich neue an. Wir laden ein, das Land Gemeinschaft, seine Kultur, Schätze und Anforderungen kennenzulernen, das Ziel der Sehnsucht genauer zu bestimmen, die Ausrüstung zu prüfen, für bestimmte Anforderungen zu trainieren, sich auf einen Lernweg zu machen, um im Land Gemeinschaft leben zu können.

 

... Selbsterfahrung, Lektüre und geistliche Impulse je nach Anlass, Vor-Erfahrung der Teilnehmenden, Größe der Gruppe, Fragestellung, Dauer und Absprache.

Immer gilt: Je mehr Zeit investiert wird und je länger die Gruppe zusammen unterwegs ist, umso mehr Raum entsteht, an der eigenen Gemeinschafts- und Beziehungsfähigkeit zu arbeiten.

 

... wir fünf unterschiedliche Varianten entwickelt, die vom Erkenntnis-Bedürfnis, den eigenen Träumen und Anforderungen, der Intensität und der investierten Zeit abhängen.

 

  • Raketenüberflug: In wenigen Minuten gibt es einen schnellen, einen Aha!-Eindruck. Es ist wie beim Blättern durch einen Reise-Katalog: Man sieht das Küstenfoto und denkt, genau dort will ich hin.
  • Hubschrauberflug: In ca. zwei Stunden überfliegt man unsere Landkarte, erkennt jede der fünf Provinzen und die kleine Stadt. Dies Format kann hilfreich in einem Hauskreis, bei einem Gemeindeabend oder ähnlichem Anlass sein.
  • Bus-Trip: Eine Seminarzeit von 6-10 Stunden, vielleicht eingebettet in ein gemeinsames Wochenende, gibt die Möglichkeit, in jeder der Provinzen einmal anzuhalten. Wesentliche Inhalte werden vermittelt. Exemplarisch werden Übungen durchgeführt und reflektiert. Die Teilnehmenden erfahren, welche Lern- und Arbeitsfelder sich für eine Gemeinschaft auftun. Sie können neue Erkenntnisse gewinnen und im Blick auf ihren Traum von Gemeinschaft nächste Schritte entdecken und entscheiden.
  • Expedition: Über einen längeren Zeitraum (24-32 Stunden in einem halben oder ganzen Jahr) werden in einer festen Gruppe die einzelnen Provinzen ausführlich erforscht. Dabei ist auch Raum für gemeinschaftliches Tun und Erleben (z.B. Kochen und Feiern), für ausführliche (Selbst-) Reflexion und gemeinschaftsfördernde Entwicklung. Hier kommen Prozesse in Gang und fordern die Teilnehmenden zur Veränderung heraus.
  • Experiment: Ein Experiment ergänzt und vertieft die Reise in das Land Gemeinschaft. Gelegentlich werden „Mitwohntage“ zum Ausprobieren angeboten. Das sind einige Tage in einer Gemeinschaft, in der der Alltag gemeinsam gestaltet wird, ergänzt durch Informationsvermittlung, Coaching, geistliche Impulse und Anleitung zur Reflexion. Dieses Angebot führt tiefer in die eigene Wahrnehmung hinein.

 

Voraussetzungen für die Reisevarianten „Expedition“ und „Experiment“

  • Offenheit für andere Menschen, die vermutlich „ganz anders“ sind.
  • Bereitschaft, sich selbst und andere achtsam wahrzunehmen, sich auf Fragen, Reflexion und Prozesse einzulassen, dazuzulernen und sich zu verändern – bei Bedarf mit fachlicher Begleitung parallel zum Kursverlauf.
  • Anmeldung erfordert ein (telefonisches) Vorgespräch mit der Kursleitung.

 

Gut zu wissen: Die Reise in das Land Gemeinschaft ersetzt keine Therapie.

 

Kontakt und Kosten

Reiselustig? Bitte melde dich per Mail über fachstelle@emwag.net oder telefonisch bei EmwAg e.V. 03322-43 92 25.

Gern kommen wir mit diesem Angebot auch in Gemeinden, Hauskreise, bestehende Gemeinschaften oder Projektgruppen. Kosten nach Zeitaufwand und Absprache.